Duo-Trapez


Zwei FrauenZimmer

 

 

8 Minuten-Act,

geeignet für Varieté, Firmenfeiern, Straßentheater

und andere Anlässe

 

 

 

 

Ein Mietshaus, zwei Wohnungen, zwei ältere alleinstehende Damen.

Beide ganz unterschiedlich, mit ihren ganz eigenen Kanten und Ecken, die sich schließlich treffen und zusammen auf einmal richtig Spaß haben.

Eine Nummer über das Alleinsein, gute Nachbarschaft und Freundschaft, trotz aller Gegensätze.

 

 

 

Es darf gelacht und geschmunzelt werden.

                                     Fotos: Cristian Schneider, Nioclás Seeliger ,Kerstin Greusing


 

 

 

 

 

BÜHNENANWEISUNG

 

Für die Aufhängung wird eine Mindesthöhe von 6,00 Metern benötigt.

Vier Hängepunkte mit einer Belastbarkeit von je 400 kg,

im Abstand von je 80 cm, bzw. ein Balken/Traverse mit einer Breite von 2,0m.

Die Bodenfläche und der Luftraum unter und um das Trapez sollten frei sein.

 

 



"NACH OBEN"

 

 

"Nach Oben". Woher kommt dieses Bestreben, der Wunsch immer weiter zu kommen, vielleicht sogar über uns hinaus?

 

Bildgebend dafür kämpfen zwei Frauen am Seil und Trapez nebeneinander, gegeneinander und vielleicht auch gemeinsam mit gedoppelter Kraft und überraschender Leichtigkeit.

 

30 Minuten Stück ( PAF Mai 2019)

 

 

 

 

 

 

 

Das Stück "Nach Oben" ist ein luftartistisches Circus-Theater-Stück von 30 Minuten. Artistische Inhalte sind Solo Trapez, Solo Vertikalseil, Tanzakrobatik und Duo-Trapez. Theatral und thematisch befassen wir uns mit dem gesellschaftlichen Lebenseifer, dem sozialen Drang und Bestreben immer zu nach oben kommen zu wollen. Woher kommt dieser ständige Drang zur Bewegung und zum Vorwärtskommen, der Wunsch über uns hinauszukommen, die Unmöglichkeit still zu stehen und einfach zu bleiben? Was heißt das für uns und was macht das mit uns? Und wie können wir mit dieser Richtung umgehen?

 

Zwei Frauen mit ihren eigenen Vorstellungen vom „nach Oben kommen“ befinden sich in ihrem Dasein und ihrer Beziehung zueinander, mal im Wetteifer mal im Einklang, sie lassen sich fallen, sie fangen und halten sich, rastlos und stetig bemüht nie den Faden zu verlieren.

 

Man könnte meinen jeder Weg nach oben muss unausweichlich unten begonnen werden, ob das wirklich auf dem Boden der Tatsachen so ist, das wollen wir erkunden.

 

 

 

 



KONTAKT

 

Für die bestehende Darbietung und auch für Sonderanfragen kontaktieren Sie uns gerne unter: rilaprojekt@gmail.com

 

oder telefonisch:  Larissa Dingler: 015774703088   Rike Greusing: 01759155481

 

Auf Anfrage senden wir Ihnen gerne ein Video der kompletten Darbietung zu.